Das THO

Was macht ein gutes Observatorium aus?

1. Ein dunkler Landhimmel

2. Eine ausgezeichnete Optik auf einer stabilen Montierung

3. Und darumherum eine wunderbare Kuppel damit man jederzeit unmittelbar startbereit ist.

Nun um es kurz zu machen. Das habe ich alles nicht in der kleinen THO- Sternwarte (THO ist natürlich die Abkürzung für „trash-hole-observatory“) Diese Seite richtet sich damit ausdrücklich nicht an Halbprofis. Ich möchte mich vielmehr an den durchschnittlich motivierten Anfänger wenden, der sich am Stadtrand hausend fragt: „Kann man vor meiner Haustür eigentlich Sterne beobachten oder gar fotografieren?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s