Kosmologie für Popmusik-Liebhaber

Sehr gerne würde ich hier neue Beiträge mit neuen Bildern bringen, doch das Flachlandwetter in Wien und Umgebung macht Astrofotografie nahezu unmöglich. Ist ja nicht so, dass es mir an Projekten mangelt, die in der Schublade vor sich hin schmachten und auch die Liste der winterlichen Wunschobjekte ist nicht unbedingt kurz. M33 habe ich wetterbedingt aufgeben müssen, die Plejaden wollte ich mal richtig lange ablichten aber der Hochnebel sah das scheinbar anders und jetzt drückt schon der Orion im Rücken. Ein wenig Pferdekopf ein wenig M42 und dann erst der Rosettennebel. Im nächsten Jahr klopfen dann schon die Planeten an die Tür…

…mit anderen Worten: Lieber Wettergott lass mich doch mal wieder den Himmel sehen!

Solange habe ich vor Weihnachten aber noch etwas. Es ist zwar komisch es weiterzuempfehlen, da ich selbst nicht so genau weiß, wie ich es denn nun eigentlich finden soll…

Aber was solls…raus damit:

Der Mann hat ein ganzes Album mit solchen Songs gemacht. Wirklich irgendwie…na ja. Irgendwie cool. Aber auch geschmacklos und nervig. Oder aber auch lustig…

Na ja in diesem Sinne ein frohes Fest und ein klares Neues Jahr!

trash on!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s