Kugelkreuz und Milchstraße…

Als ich am Wochenende die Bilder für den Lagunennebel sammelte, war etwas Zeit um einige andere Aufnahmen zu machen.

Unter anderem hatte ich mir vorgestellt das sogenannte Kugelkreuz mit Sternen im Hintergrund abzubilden. Das Kugelkreuz ist eigentlich nur eine Säule mit einer Kugel oben drauf. Schlicht aber irgendwie cool. Aus welcher Zeit es stammt oder was es genau ist weiß ich nicht genau…da es mitten in einem Agrargebiet platziert ist, könnte die Kugel auf Mutter Erde anspielen und für Fruchtbarkeit stehen…ich deute es jetzt einfach einmal so und wenn ich damit recht habe, dann passt es gut zu einem Foto mit Sternenhintergrung…die fruchtbare Erde in ihrer stellaren Umgebung…

Als ich das erst Bild am Display ansah, staunte ich nicht schlecht, als ich das zarte Band der Milchstraße erkennen konnte. Ich hatte schon mehrmals versucht es trotz Lichtverschmutzung vom Stadtrand aus zu fotografieren. Doch leider nie mit Erfolg.

Hier also nun das einzige „Monument“ in unmittelbarer Umgebung unseres Hauses…und dazu die Milchstraße:

kugelkreuz und sender (1 von 2) kugelkreuz beschriftet (1 von 1)

Ich habe das Bild auf der rechten Seite ein klein wenig beschriftet. Man kann sehr deutlich die Lichtverschmutzung, die von der Stadt Wien verursacht wird erkennen. Die Orte Gerasdorf und Deutsch Wagram liegen eigentlich sehr viel näher als der Stadtkern von Wien. Ich denke, dass sie weniger Licht abstrahlen, weil dort nur Straßen und Häuser beleuchtet werden.

In einer Großstadt wie Wien gibt es dagegen jede Menge Leuchtreklamen, die sich gegenseitig übertrumpfen möchten…

Dies ist für mich ein deutliches Argument dafür, dass man die Lichtverschmutzung nicht immer mit dem allgemeinen Bedürfnis nach Sicherheit vom Tisch wischen kann!

Lichtverschmutzung geht nicht nur Astronomen oder Hobbyastronomen etwas an. Es gibt vielerlei Probleme, die damit in Zusammenhang stehen: psychische Probleme, Schlafstörungen, erhöhtes Krebsrisiko (insbesondere Brustkrebs) usw…auch Zugvögel und Fledermäuse (diese aber eher in der Wüste rund um Las Vegas als in unseren Breiten) werden durch das Licht oft irritiert und verenden dadurch Qualvoll…

Dabei ist Lichtverschmutzung ein Problem, dass im Vergleich zu anderen selbstgezüchteten Schwierigkeiten eher einfach zu lösen wäre.

Mehr Licht bedeutet nicht mehr Sicht. Das ist für das Affenhirn vielleicht nicht so einfach zu fassen…aber mehr ist nicht immer mehr und oft ist zu viel Licht eher kontraproduktiv. So stimmt es sicher nicht, dass das Eindämmen der Lichtverschmutzung zwingen mit einer erhöhten Quote an Vergewaltigungen einhergehen muss…dazu werde ich vielleicht demnächst ein Fotoexperiment nachholen, das ich in den Buch „Die Nacht/Reise in eine verschwindende Welt“ von Paul Bogard (empfehlenswert) gefunden habe…

Ich denke, dass uns bei dem Problem Lichtverschmutzung 2 Dinge enorm weiterbringen würden:

  1. Das Verbot oder zumindest das starke Eindämmen von Leuchtreklame…zumal der erhöhte Stromverbrauch sich auch auf den Klimawandel auswirkt…
  2. Effizientere Beleuchtung…lieber ein paar in 2,5-3m Höhe angebrachte, zielgerichtet LEDs als Natriumdampflampen, die so hell sind, dass man sie hoch über der Straße anbringen muss…

Dabei wäre Schritt 1 sehr dringend und Schritt 2 könnte mit der ohnehin durch Verschleiß notwendigen Erneuerungen von alten Laternen und Beleuchtungen einhergehen…somit würde man wenn überhaupt nur sehr wenig Geld investieren müssen.

Als klein Entschädigung für diese Predigt hier noch eine Schwarz/Weiß-Aufnahme:

kugelkreuz bw (1 von 1)

trash on!

PS: Die Windrose habe ich nach den Sternbildern im N,S,O und W eingezeichnet…sie ist deshalb ein wenig verzogen weil die Kamera auf das Kugelkreuz und nicht exakt nach oben ausgerichtet war….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s