Die Plejaden…

Bild mit den eingebetteten Einstellungen speichern.

Die Plejaden befinden sich in einer ungefähren Entfernung von 440 Lichtjahren und sind ca. 100 Mio. Jahre alt. Durch den Umstand, dass man sie bereits mit bloßem Auge als 7 bzw. 6 Sterne (ihren Veränderlichen kann man nicht immer gut erkennen) am Himmel entdecken kann, sind sie der Menschheit wohl schon seit prähistorischer Zeit bekannt.

Canon 550d, TS-Reiseapo, NEQ6, MGEN-Autoguider, Gesamtbelichtung ca. 8h…

Habe meine Moravian-Lieferung leider noch immer nicht erhalten…darum geht es einstweilig muter mit der Canon weiter…müsste jedoch innerhalb der nächsten 2 Wochen da sein…

In den nächsten Tgaen ist hier ein Testbericht zu der sehr sehr feinen Software „Universe-Sandbox“ zu erwarten…

trash on!

9 Gedanken zu “Die Plejaden…

  1. Schmalband kannste bis zum Abwinken dann belichten. Haste mal nen Filter versucht? Mit dem UHC-S hab ich sehr gute Erfahrung gemacht. Ein Freund hat den IDAS D1. Sehr, sehr geil. So gut wie keine Farbverfälschung, aber teuer. Mit denen solltest Du bestimmt einiges an Belichtung rausholen können.

    Gefällt 1 Person

    • Hab leider gerade so viele Filter für die CCD angschafft, dass ich erst mal keine neue kaufen will…für die Canon denke ich über einen H-alpha nach…bei manchen Objekten sind ja die reinen farblosen H-Alpha Bilder oft recht poetisch…aber im Moment ist erst mal Investitionssperre…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s