Liebster Blog Award…

e873c-liebster-blog-award

Vor gar nicht langer Zeit hat mich der Blog „Astrozwerge“ zu einem seiner liebsten Blogs nominiert. Dies ist mir natürlich eine besondere Ehre und ich bedanke mich sehr herzlich dafür!

Ich habe beschlossen den Spaß mitzumachen und nominiere somit und hiermit meine Lieblingsblogs. Da ich im Rahmen des Blogs keine besondere Lust auf Regeln habe, werde ich mich nur an jene halten, die mir zusagen 🙂

Also meine leibsten Blogs sind:

deep sky daddie…einer der einen guten Astro-Blog macht und sonst glaub ich auch gar nicht zwieda ist (entschuldigung für den österreichischen Ausdruck…ich meinte natürlich, dass ich denke er sei ganz nett…)

https://deepskydaddie.wordpress.com/

Dieser Macht schöne Bilder und auch Astrobilder…auf unterschiedlichen Blogs

http://de.gravatar.com/autopict

Auch der hier kann gute Astrofotos machen!

https://michmithund.wordpress.com/

Es bleibt astronmisch…auch ein guter Mann wie ich finde!

https://michmithund.wordpress.com/

Ein weiterer sehr guter Astro-Blog:

http://stellariumblog.com/

Hier 2 Damen deren Gedichte und Texte ich ganz gerne lese:

https://sugar4all.wordpress.com/

Fühle dich…

Ebenfalls sehr gut gemachte sprachliche Beiträge:

http://disputnik.com/

Hier mal zur Abwechslung ein richtiger Astronom:

https://ronnyabroad.wordpress.com/

Die Welt physikalisch gesehen…sehr guter Blog!

https://hjschlichting.wordpress.com/

Und noch ein sehr astronomisch angehauchter Blog:

https://vnawrath.wordpress.com/

So wen nominiere ich noch? Natürlich die Astrozwerge…keine Ahnung ob man das darf…mir aber wurscht! Sehr bemühter Blog, um auch den  Jüngsten die Tür zur Astronomie zu öffnen…

https://astrozwerge.wordpress.com/

Um nicht jeden extra benachrichtigen zu müssen, bitte ich hiermit um ein kleines Like oder eine Nachricht, damit ich weiß, dass die Botschaft angekommen ist…alle die sich nicht bemerkbar machen bekommen natürlich eine Benachrichtigung.

So…wie es anscheinend üblich ist, muss ich jetzt noch ein paar Fragen beantworten:

Woher nimmst du dir die Zeit für deinen Blog?

Der Blog selbst ist eigentlich nicht zeitaufwändig…es ist mehr die Astrofotografie, die einiges an Zeit beansprucht. Prozentuell fällt der Blog also nicht ins Gewicht.

Was sagt deine Familie / dein nahes Umfeld dazu dass du schreibst?

Meine Frau kann diesem Hobby rein gar nichts abgewinnen. Sie nimmt es mal so hin wie es eben ist würde ich sagen. Spielt sich eben immer abends oder nachts ab die Geschichte und so muss alles sorgsam im Gleichgewicht gehalten werden. Die Kinder betrifft das Ganze noch nicht so…die schlafen entweder oder schauen auch mal durch das Teleskop…großes Interesse habe ich aber auch noch nicht feststellen können 🙂

Welche Unterstützung bekommst du von ihnen?

Meine Frau verschafft mir dann und wann Zeit und wir alle wissen ja, dass die Zeit am wesentlichsten ist.

Was macht dich richtig glücklich?

In erster Linie meine Familie…und in Frieden leben zu können. Alle anderen angenehmen Dinge sind zwar cool aber letztendlich nicht wirklich wichtig…

Gibt es für dich Kindheitserinnerungen, die deine Kinder leider nicht erleben werden können?

Natürlich! Viele! Wir hatten z.B. ein Vierteltelefon…das bedeutet 4 Hausparteien teilen sich einen Telefonaschluss…man konnte nicht immer telefonieren, wenn man dies wünschte…aber noch besser: das Telefon ließ sich nicht mitnehmen und zeigte keine versäumten Anrufe an…tolle Sache!

Worum beneidest du deine Kinder, was du in deiner Kindheit nicht haben / nicht erleben konntest?

Natürlich um so einen Vater wie mich! Neim Spaß beiseite. Ich weiß es eigentlich nicht. Als Kind ist man sehr anpassungsfähig und obwohl manches nicht so toll war, war es insgesamt toll und ich hoffe, dass es auch bei meinen Kindern so ist.

Wie siehst Du deine Kindheit heute?

Aus weiter Ferne. Wie gesagt…war okay!

Was ist dir wichtig, deinen Kindern mitzugeben?

Alles ist wahr in gewissem Sinne…alles ist falsch in gewissem Sinne…diene keinem Dogma…lebe im Augenblick und betrachte alle lebenden Wesen als dir ebenbürtig….ob das zu schaffen ist?

Welchen Tipp hast du für meinen Blog?

Sind keine notwendig!

Hast du eine “ToDo” Liste für dein Leben und was sind oder was wären einige der Punkte?

Manche Leute leben das Leben…ich werde vom Leben gelebt und bin damit bisher ganz gut gefahren…also werde ich mir zur Halbzeit keine ToDo-Liste aufhalsen…vielleicht kompensiere ich genau das mit meinem Hobby…da gibt es immer ein ToDo…

Wie stellst du dir deinen Blog in 5 Jahren vor?

Da ich ein Gratis-Nutzer bin wird mir irgendwann der Speicherplatz ausgehen…ich wünschte das wäre erst in 5 Jahren…

Nun muss ich noch 11 Fragen stellen…an meine liebsten Blogs:

1.Wie würdest du mit nur einer Hand klatschen?

2.Was glaubst du, dass der Sinn und Zweck dieses ganzen Affentheaters hier ist?

3.Glaubst du an ein übergeordnetes Wesen? (wie zum Beispiel das Fliegende Spaghettimonster)

https://de.wikipedia.org/wiki/Fliegendes_Spaghettimonster

4.Würdest du bereit sein, dein restliches Leben auf einem anderen Planeten zu verbringen?

5.Würdest du gerne unsterblich sein?

6.Was bedeutet für dich der Begriff „Realität“?

7.Macht dir das Weltall manchmal Angst?

8.Lebst du gerne wie du lebst?

9.Glaubst du, dass es wesentliche Unterschiede zwischen Menschen, Tieren und Steinen gibt?

10.Was könnte das Absurdeste sein, das du dir vorstellen kannst zu tun?

11.Hältst du diese Fragen für beknackt?

 

Wer keine Lust auf die Fragen hat…soll sie auch bitte nicht beantworten!

trash on!

 

 

 

3 Gedanken zu “Liebster Blog Award…

  1. Sodele, ich sehs, voll nominiert! Danke dir. Irgendwo hab ich mal geschrieben, dass ich mich da ein wenig raushalten will, weil ich eigentlich nicht im Kreis rumkomm. Dennoch find ich es nett, hier nominiert zu werden, zeigt es doch, dass wir alle eine coole Truppe sind!
    Tatsächlich kann ich mich in vielen Antworten wiederfinden. Und auch die Astrozwerge find ich gut, wenn ich auch selbst auf diesem Gebiet kläglich versagt habe….

    Mal hierzu:
    11.Hältst du diese Fragen für beknackt?
    Die Fragen sind super! und:
    3.Glaubst du an ein übergeordnetes Wesen? (wie zum Beispiel das Fliegende Spaghettimonster)
    Da fällt mir jetzt nur der Dudeism ein 😀 , speziell die „fatalistisch-entspannten Handlungen und Denkweisen des „Dude“ “ (Wikipedia).

    So, jetzt werd/muss ich mal für ein paar Tage ganz abtauchen.
    Geht eben derzeit nicht viel anders!

    Bis denne!

    Gefällt mir

    • Ja…wie gesagt…wenn da einer nicht so gern mitmacht, dann verstehe ich das gut…hat ja was von Kettenbrief die Angelegenheit…der Dude ist da natürlich eine sehr gute Antwort 🙂 Tauche ab mein Freund 🙂 sag mal täuscht es mich oder hast du mal gemeint du hättest früher analog Fotografiert?

      Gefällt mir

      • Na, da sprichst du was an, meine ‚alten‘ astronomischen Tage…
        Wir hatten als Jugendliche eine kleine astronomische Truppe zusammen und waren viele Abende unterwegs. Beobachtungen von Hand gezeichnet, eben das volle Programm. Ich hab mir dann nach etlichem Schriftverkehr (es gab kein Internet oder email) eine Adresse ausfindig gemacht, wo ich einen Adapter für meine Minolta X700 bestellt, seinerzeit für über 100 DM.
        Nachführung ging gar nicht, das Auslösen des Spiegels verursachte extreme Erschütterungen. Die Fotos konnten erst nach etwa 1 Woche betrachtet werden, also musste alles penibel notiert werden. Am Ende hat es im Wesentlichen zu einigen Mondaufnahmen gereicht und einmal hab ich die Venus fotografiert, das war aber Schwerstarbeit.
        Den Adapter hatte ich dann mit der Pentax noch genutzt, für das neue Rohr ging er nicht mehr, da gabs jetzt einen neuen. Die Kamera liegt noch hier, aber sie zickt ein wenig. Und fotografieren und eine Woche oder wenige Tage auf Fotos warten, zwei mal zum freundlichen Händler fahren, nene.
        Einmal hat er mir keine Bilder von den Negativen gemacht weil die nichts geworden sind, wären nur dunkle Punkte auf hellem Hintergrund zu sehen, da hätte ich sicher was verstellt gehabt….
        Naja, dann gabs aktive Pause und seit einiger Zeit bin ich eben wieder auf Revival-Kurs.
        Und dass es heute Navi für das Fernrohr gibt, schon cool. Wenn ich bedenke, wie lange wir manchmal suchten, lichtschwache Objekte reinzubekommen, ohne Navi, hatte schon auch was. Aber wir waren ja mehrere. Heute ist das anders, ich beobachte zu 99% alleine.
        🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s