Entdecker für eine Nacht…

Gestern zu schon etwas späterer Stunde, als ich eigentlich an einer alternativen Schmalspur-Farbkombination des M42 arbeiten wollte…

…ist mir entwas ins Auge gesprungen…ein Gesicht…

hier mal ein Bild:

gesicht orion  (1 von 1)

Komisch, dass ich es noch nie bemerkt hab…der M42 und ich haben ja doch einige Zeit miteinander verbracht in den letzten Wochen. Vielleicht eine Eigenart meiner Bearbeitungsschritte? Mal im Internet nachgesehen…nein das Gesicht ist auch auf anderen Bildern gut erkennbar…sogar auf den Aufnahmen vom Hubble-Teleskop…

Warum habe ich aber noch nie davon gehört?

Die Suchmaschine gefüttert: „face M42“, „M42 face“, „Orion face“, „face Orion“….nichts…ich bin nur auf eine Seite gestoßen, auf der man im Orionnebel den Herrgott zu erkennen glaubt…in unmittelbarer Nachbarschaft zu meiner Entdekung…aber es handelt sich nicht…um mein Gesicht…

Ja gibt es das auch…hab ich da unabsichtlich etwas entdeckt?

Hhhmmm….

Kurz vor dem Einschlafen frage ich mich, ob ich so etwas überhaupt entdecken wollte. Der wissenschaftliche Wert ist gleich null…na ja egal…ich bin ja auch kein Wissenschaftler…aber was dieses Eso-Leute dann wieder aus solchen Dingen machen…will ich so etwas fördern?  Wohl kaum…

Das Marsgesicht zum Beispiel…aus einer anderen Perspektive sieht man sofort, dass das Ding überhaupt nichts mit einem Gesicht zu tun hat. Trotzdem wurde lange Zeit wild spekuliert…ich stehe wieder auf und sehe mir das Bild noch einmal an. Ja! Das Gesicht ist fast so deutlich wie das Marsgesicht…und die Zufriedenheit kehrt zurück…ist doch eigentlich cool…und egal was die Esoteriker daraus machen…das Bild sagt vielleicht absolut nichts über den M42 aus…dafür aber einiges über mein Gehirn…es sucht und verlangt scheinbar nach bekannten Strukturen…ich hab das Gesicht somit nicht entdeckt, sondern es selbst geschaffen…endlich schlafe ich ein…

Heute in der Straßenbahn meldete sich dann ein Stimmchen…zuerst zart und leise flüstern…doch letztenendes mich laut und widerwärtig anbrüllend: „Gib es doch auf Deutsch ein…in die Suchmaschine.“

Na gut…dann auf Deutsch….auf den ersten Blick nichts…doch da…was ist das?

Ich habs nicht als Erster gesehen…es war ein anderer Hobbyastronom…ein gewisser Roland Störmer…und zwar 2011…

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.co.at/2011/01/astrofotografie-hobby-astronomen.html

Somit kann ich mir die Übelegungen, wie ich nun damit umgehe sparen…ist aber trotzdem ein komisches Gefühl…das Problem ist nämlich…ich weiß, dass ich es selbst entdeckt habe…ich kann es aber niemandem beweisen…

Wem gehört aber nun das Gesicht?

Bei dem obigen Beitrag habe ich gelesen, dass manche Leonardo da Vinci darin sehen…ich finde es sieht ein wenig aus wie Sokrates…oder das Leichentuch von Turin :)…aber was soll das denn alles…hallo…das ist natürlich der alte Orion…der erfolgreichste Jäger der Antike…so hat der ausgesehen!

Jetzt mal im Ernst…ich finde das Gesicht sehr schön…der Orionnebel war für mich immer schon ein Sinnbild für den Ursprung des Lebens…hier entstehen die Sterne, die zu den schweren Elemeneten aus denen wir geformt sind führen und auch jene, die unsere Sonnen werden…da passt ein symbolisches Bild von einem hoch entwickelten Primatentier gut ins Konzept…nur über die Frauenquote muss noch dikutiert werden…

trash on!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s