Der Merkurtransit…

Wieder Glück gehabt…das Wetter war fein und die Montierungen ließen sich in den klaren Nächten vor dem Transit gut einnorden. Somit stand dem Ereignis nichts im Wege…eigentlich wollte ich mit 2 Kameras paralell ablichten. Dieser Plan ging aber nicht so recht auf…vor allem weil das Display meiner 40d offensichtlich sehr sonnenblind ist…ich bekam den Merkur einfach nicht richttig scharf. So wurden am laufenden Band weitere Kombinationen von Kameras und Optiken ausprobiert…sehr anstrengend…so viele Teleskope habe ich selten montiert und eingerichtet. Letztenendes bin ich dann beim kleinen Skywatcher-Mak (1300mm Brennweite) hängen geblieben…mal sehen, was sich aus diesen Daten machen lässt. Ein möglichts durchgängiges Zeitraffer-Video gibt es somit aber sicher nicht…

Anders verhielt es sich mit NEQ6 und C8. Hier leif alles planmäßig…sogar mehr als das. Trotz der 2000mm Brennweite des C8 blieb die Sonne fein zentriert. Ich habe versucht abwechselnd mit Canon 60d und der ASI120mc zu fotografieren und zu filmen.

Hier ein paar Bilder:

eintritt1 (1 von 1)

merkurtransit 16 eintritt2 (1 von 1)

merkurtransit 16 wolken (1 von 1)

merkurtransit 16 später (1 von 1)

merkurtransit 16 sonnenflecken (1 von 1)

später7 (1 von 1)

merkurtransit 16  (1 von 1)

Einige weitere Fotos werden wohl in den nächsten Tagen folgen…

Unterm Strich bleibt zu sagen: Es war ein spannendes und auf Grund der der Dauer sehr gemütliches Ereignis. Zwar habe ich viel basten müssen, aber bei feinem Wetter und ein wenig Mucke kein Problem. 9h an den Teleskopen sind  ein ganz schöner Marathon…habe heute Nacht sehr gut geschlafen! Nach 2 Nächten „Galaxien fotografieren“ und dem Merkur-Transit, hocke ich nun auf einen ganz schönen Datenberg. Von Teleskopen habe ich erst mal genug für die nächsten Tage…und das Zähmen des Datenberges muss auch nicht sofort heute beginnen…heute ist mal Pause!

Damit habe ich die natürlichen Himmelskörper, die vor der Sonne vorbeiziehen nun komplett:

venus (1 von 1)-2

Venus 2012…

sonne 2015 (1 von 1)

Mond 2015…

und der Merkur 2016…

Als Bonus gab es auch noch die Mondfinsternis 2015 dazu:

wolken (1 von 1)

An dieser Stell sollte  ich den Wettergöttern wohl auch einmal danken. Bei seltenen Ereignissen lassen sie sich nicht lumpen…

Es fehlen noch eine totale Sonnenfinsternis und die ISS vor der Sonne  🙂

trash on!

 

 

 

7 Gedanken zu “Der Merkurtransit…

  1. Tolle(r) Bericht(e) und spitzen Fotos. Da haste wohl richtig Spaß gehabt. Ich bin gerade noch beim Bearbeiten der Bilder und dann geht mein Kram auch ins Netz. Mit dem Wetter hatten wir echt Schwein, nur der Wind war hier deftig.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Der Merkurtransit vom 09.05.16 | DeepSkyDaddie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s