Pico del Teide…

Anfang Juli war ich mit meiner Famile für ein paar Tage auf Teneriffa. Die Reise war so angelegt, dass jedes Familenmitglied möglichst auf seine Kosten kam. Für mich  gab es unter anderm das nun folgende astronomische Highlight:

Des Nachmittags gings mit einer kleinen Gruppe hinauf auf den Teide, der seinerseits mit 3718m der dritthöchste Inselvulkan und der höchste Berg auf spanischen Staatsgebiet ist.

Wenn man so wie ich vom südlichen, und doch recht kargen Teil der Insel hinauffährt, freut man sich über die Kiefernwälder am Fuße des Teide. Die Kiefern haben sehr lange Nadeln, mit denen sie aus den Wolken Wasser absorbieren:

kiefern kiefern teide (1 von 1)

Im Nationalpark angekommen traut man seinen Augen nicht so recht. Wie auf einem anderen Planeten…und manchmal auch wie in einem Spaghetti Western kommt man sich vor…hier einige Eindrücke:

sonnenuhr el teide  (1 von 1)el teide (1 von 1)wüstenähnlich el teide  (1 von 1)

marsberg el teide  (1 von 1)italowestern el teide  (1 von 1)ebene el teide  (1 von 1)mondlandschaft el teide bw (1 von 1)

Dies ist natürlich nur ein kleiner Teil der Bilder, die ich am Teide geknipst habe. Ich denke, dass hier in den nächsten Tagen noch ein paar weitere folgen werden…aus dem Material kann man vielleicht auch ganz gut gefakte Marsbilder schnitzen…

Weiter gings zum Wolkenmeer, wo wir uns den Sonnenuntergang ansahen:

wolkenmeer el teide  (1 von 1)

sunset el teide  (1 von 1)

sonnenuntergang el teide  (1 von 1)

Ein sehr beeindruckendes Erlebnis die Sonne in den Wolken versinken zu sehen. Auch hier habe ich natürlich weit mehr als nur 2 Bilder geschossen…und was hatte ich im Rücken? Das „Observatorio del Teide“:

aussichtspunkt el teide  (1 von 1)

Hier hat man sich auf Sonnenbeobachtung spezialisiert…zusammen mit dem „Roque de los Muchachos Observatorium“ auf La Palma bildet es das „European Northern Observatory“

Nach kurzer Wartezeit ging es dann endlich zur Sternbeobachtung. Der Gruppe wurden nun mittels Laserpointern einige Konstellationen und Besonderheiten des Sternenhimmels gezeigt. Dies war für mich der Zeitpunkt mich auf eigene Faust auf den Weg zu machen…um ein wenig zu knipsen und das „Gucki“ mal unter perfektem Himmel zu testen…

el teide teneriffa milchstraße (1 von 1)

Die Nacht brachte den wunderschönen Anblick der sommerlichen Milchstraße und das Spechteln durch das „Gucki“ war der Hammer…das hat sich mal ausgezahlt! Eines meiner bisherigen Highlights als Hobby-Astronom 🙂

trash on!

 

 

13 Gedanken zu “Pico del Teide…

  1. Neid….
    Nein, natürlicht nicht. Nur ein wenig… 😉
    Tolle Fotos, ich wollte schon schreiben, das könntest du als Marsoberfläche verkaufen, hast aber schon getan….
    Die Milchstraße ist natürlich gigantisch.

    Gefällt mir

  2. Tolle Bilder! Über das „Observatorio del Teide“ gibt es einen interessanten Beitrag in der Zeitschrift „Sterne und Weltraum“:
    http://www.spektrum.de/magazin/bei-den-sonnentuermen-auf-der-vulkaninsel/1341022
    Bei Interesse kann ich den vollständigen Artikel gerne zusenden.
    Hier mein Reisebericht über den Besuch auf dem Roque de los Muchachos auf La Palma:
    http://volkerhoff.com/reisebericht-la-palma-teil-4-auf-dem-roque-de-los-muchachos/
    Galaktische Grüße
    Volker

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s