Die Plejaden…

20-m45-canon-200mm-1-von-1

Das sogenannte Siebengestirn ist mit freiem Auge, auch bei etwas aufgehelltem Himmel, ohne große Probleme zu finden. Darum ist es wohl auch schon seit pähistorischer Zeit bekannt. Es findet sich, so interpretiert man die Malereien, schon in den Höhlen von Lascaux oder auch auf der berühmten Himmelsscheibe von Nebra. Schriftlich wurden die Plejaden erstmals von den Sumerern erwähnt…es gibt jedoch nur wenige Kulturen und Mythologiekreise in denen ihenen keine Rolle zugeteilt ist.  Bei den Griechen hatten sie den Status von Nymphen, die für die Erziehung von Dyonisos und Zeus zuständig waren. Etwas später wurden sie dann von dem großen Jäger Orion verfolgt…diese Geschichte wiederholt sich seither am Sternenhimmel. In der christlichen Mythologie wird das Siebengestirn oft als Taube interpretiert und bei Hiob heißt es gar: Kannst du knüpfen das Gebinde des Siebengestirns, oder lösen die Fesseln des Orion? Auf Japanisch wird der Sternhaufen Subaru geanannt und so haben die Pleijaden sogar ihre eigene Automarke…Aber nicht nur in diversen Mytholgien fanden die Pleijaden Verwendung. Auch in der Landwirtschaft wurden sie häufig genutzt. Bei den Beduinen signalisierte der Aufagang den Sommer und der Untergang den Winter…in unseren Breiten verhält es sich genau umgekehrt…

20160409_170537

Die Himmelsscheibe von Nebra…hier eine Nachbildung, die sich im Naturhistoriechen Museum Wien befindet. Neben Sonne und Mond ist deutliche ein Sternhaufen mit 7 Sternen zu erkennen.

Nach dieser Aufnahmen im weitem Feld werde ich diesen Herbst noch ein Bild mit mehr Vergrößerungsfaktor versuchen…

trash on und CS!

 

8 Gedanken zu “Die Plejaden…

  1. Vor ein paar Tagen war ich draußen, mitten in der Nacht, um ein Zwischenfoto für meine kleinen Sternenkarten zu schießen. Ich wollte den Südlichen Fisch fotografieren. Leider war der doch schon sehr helle Mond dagegen und außer Formalhaut war nicht viel zu sehen vom Fisch.

    Bei diesem nächtlichen Ausflug fielen mir sofort die Plejaden ins Auge. Und ich begann sogleich zu überlegen, in welche Geschichte ich sie verpacken werde, wenn ich das nächste Pano für die Sternenkarten fotografiere.

    Deine Erläuterungen geben mir schon ein paar Ideen, was daraus wird, mal sehen…

    Sehr schönes Bild von den Plejaden übrigens

    Edgar

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s