Astrofotografie ohne spezifische Hilfsmittel III…

Hier nun zwei weitere Versuche den Sternenhimmel ohne Nachführung abzulichten…die Technik, die dabei zur Anwendung kam hier:

https://trash-hole-oberservatory.com/astrofotografie-ohne-nachfuehrung/

und hier:

https://trash-hole-oberservatory.com/einfache-bearbeitung-mit-fitswork/

Diesmal kam das Walimex Pro 14mm auf die Fujufilm X M1 zum Einsatz…also 300/14=ca. 20 Sekunden mögliche Belichtungszeit pro Einzelaufnahme…davon 15 Stück ergibt 5 Minuten Gesamtbelichtung:

9876-1-von-1

In Anbetracht des Umstandes, dass dieses Bild am wiener Stadtrand aufgenommen  wurde und dieser nicht unbedingt als Hochburg der Milchstraßenfotografie bekannt ist, bin ich  eigentlich zufrieden. Die roten Nebel sieht man zwar nur andeutungsweise…die Fuji ist aber auch keine astromodifizierte Kamera und somit war dies auch nicht wirklich zu erwarten.

Hier ein weiteres Bild mit einem Teil der Milchstraße, M45 (deutlich als blauer Sternhaufen zu sehen) und M31 (Andromedagalaxie am oberen Bildrand)

8564-1-von-1

Bei diesem Bild geht es sich, am linken, unteren Bildrand allerdings nicht ganz aus…durch die Verzerrung des Weitwinkelobjektives gibt es ein paar Sterne doppelt. Nicht gut…und nur zu umgehen, wenn man das Bild etwas beschneidet und die Objekte, die man hauptsächlich abbilden möchte eher im Bildzentrum hält. (das Objektiv verzerrt an den Rändern stärker)

Kann man mit dieser Technik auch unendlich lange belichten?

Mit einem Objektiv, dass das Bildfeld sehr flach hält, mag es möglich sein. Dies trifft auf die meisten Weitwinkelobjektive aber eher nicht zu…

…folgender Versuch macht es deutlich:

Vom Milchstraßenbild oben habe ich 58 Einzelframes gemacht und diese gestackt…damit waren es dann ca. 20 Minuten Gesamtbelichtung:

on-mw-1-von-1

Zwar ist das Bild etwas detailreicher…aber an den Rändern deutlich verschwommener als die Variante mit 5 Minuten Belichtungszeit. Dies ist der oben beschriebenen Bildverzerrung des Objektivs geschuldet.

Somit scheint für die Aufnahme mittels der Deep Sky Stacker Technik und Weitwinkel-Objektiv wichtig:

-Die wesentlichen Elemente müssen in der Bildmitte angesetzt sein.

-Gesamtbelichtungszeiten über 5 Minuten hinaus machen keinen besonderen Sinn.

Außer…was passiert eigentlich, wenn man die 5 Minuten und die 20 Minuten Versionen übereinader legt?

Das:

zzzz7645-1-von-1

Hier wird es zwar zugegebendermaßen schon etwas aufwändig…aber für Stadtrand und stehende und! unmodifizierte Kamera, ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis…

trash on und CS!

 

4 Gedanken zu “Astrofotografie ohne spezifische Hilfsmittel III…

    • ich glaube eigentlich, dass sich diese technik ohnehin nichtb so gut für dich eignet…und deine bilder aus garmisch können da durchaus mithalten…ich wollte mal probieren wie weit man gehen kann…unterm strich find ich aber: wenn man nur die milchstraße ohne vordergrundmotiv macht, dann sollte sie schon knackiger sein…das haben deine one-shot bilder einfach voraus…vordergrundmotive…

      Gefällt mir

      • 🙂 ja es hat alles vor- und nachteile. anders kann man bei wien die milchstraße aber vermutlich gar nicht aufs bild kriegen. mit freiem auge hab ich sie hier noch nie gesehen.

        Gefällt mir

      • heuer hab ich bei mir am stadtrand einen zarten schimmer ausmachen können…in den jahren davor nie…das ist auch der grund warum ich wenig beobachte und viel fotografiere…die objekte sind rund um wien nicht sehr gut zu sehen…mit ein paar filtern und einer lichtstarken kamera sieht es da etwas anders aus…gibt jetzt eine neue landkarte der lichtberschmutzung, die sich gemeinsam mit google earth nutzen lässt…nachdem ich sie selbst getestet habe, wird man es an dieser stelle erfahren…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s