Die dunkle Seite des Orion II…

m78-1

Hier noch einmal M78…die APO-Version fand ich dann doch ein wenig schwach und so hab ich es nochmal versucht. Das Sternbild Orion zieht aus meiner Position leider genau vor der schönen Wiener-Stadt vorbei und so ist es eine ziemliche Herausforderung die Dunkelwolken rund um M78 noch mit aufs Bild zu bekommen. Wie man sehen kann, hab ich mittels eines H-alphas ein wenig nachgeholfen…dadurch kommen auch ein paar kleinere Wasserstoffregionen ganz gut heraus. Mit dem Landhimmel kann ich in dieser Himmelsrichtung aber nicht mithalten…

trash on und CS!

PS: Hier noch eine schicke Version vom deepskydaddie :

https://deepskydaddie.wordpress.com/2016/12/31/m78-das-war-dann-das-astrojahr-2016-guten-rutsch-maedels/

Wie alles begann. Von Galaxien, Quarks und Kollisionen 19. Oktober 2016 – 01. Mai 2017…im NHM Wien…

Zugegebenermaßen war es wieder einmal dem Zufall geschuldet, dass wir Besucher dieser Ausstellung wurden. Von Zeit zu Zeit stapfen wir eben gerne durch das Naturhistorische Museum Wien…diesmal gab es diese kosmologische Überraschung:

http://www.nhm-wien.ac.at/anfang

Nun ja…“der Anfang“… sicher kein leichtes Thema für eine Ausstellung. Zumal die aktuellen wissenschftlichen Modelle dazu eher mathematischer Natur sind. Was will man also herzeigen?

Ganz einfach…man geht es eher künsterisch an…zerst betritt man einen Raum mit einem zentral plazierten Meteorit und Abbildungen des sichtbaren Kosmos…danach geht es durch einen Vorhang, auf dem die Kosmische Hintergundstrahlung (das im Moment beste verfügbare Babayfoto des Universums) projiziert ist, ab in einen Raum der den ersten 380 000 Jahre nach dem Urknall gewidmet ist…letztenendes wird dann noch der LHC und co. in Cern durchgenommen…

crunch-1

Hier kann darüber abgestimmt werden, welchen Tod das Univerum sterben wird…

raumanzug-1

Im Nebenraum der Ausstellung ist momentan auch noch der Raumanzug von Franz Viehböck ausgestellt. Ja ja…seinerzeit hatten wir Österreicher auch einen Mann im All…damals ist man allerdings noch nicht zur ISS sonder zur MIR geflogen…

Eine feine Ausstellung!…in einem feinen Museum!

https://trash-hole-oberservatory.com/2015/02/26/naturhistorisches-museum/

trash on!

Build This Barn Door Tracker Today, Take Stunning Shots of the Galaxy Tonight — Hackaday

Vor dem Sommer habe ich selbst eine Barn Door Montierung gebaut und dieser hier kurz vorgestellt:

https://trash-hole-oberservatory.com/barndoor-reisemontierung/

…zwei Bretter ein Scharnier und schon wars zusammengepfuscht…auf Mathematik habe ich verzichtet…zwar war mein Versprechen eine mathematische Version nachzuholen…bisher bin ich aber leider noch nicht dazu gekommen…darum hier einmal ein Beispiel für eine durchüberlegete Variante…:

Think you need some fancy equipment to get stunning shots of the night sky? Surely those long-exposure shots that show the Milky Way in all its glory take expensive telescopes with complicated motor-driven equatorial mounts, right? Guess again – you can slap together this simple barn door tracker for a DSLR for a couple of…

über Build This Barn Door Tracker Today, Take Stunning Shots of the Galaxy Tonight — Hackaday